22 April 2009

Kakteen im Frühjahr

Wer mein Blog schön länger verfolgt, wird wissen, dass ich im letzten Herbst ein Gewächshaus für meine Kakteen eingeweiht habe. Das Geschleppe der stacheligen Gesellen im Herbst auf den Spitzboden des Hauses bereitete mir von Jahr zu Jahr mehr Mühe. Noch aufwendiger war der Transport der vielen Kübelpflanzen. In Zukunft sollten sie alle im neuen Kakteenhaus überwintern.

Gewächshaus im Schnee

So sah unser Schmuckstück im tiefsten Winter aus. Um immer mit den Temperaturen im grünen Bereich von 5 bis 8°C zu sein, hatte ich eine Gasheizung sowie eine Elektroumluftheizung installiert, beides mit Thermostat. Um die Wärmeverluste möglichst gering zu halten wurde über das Haus eine Noppenfolie gespannt. Die lichtabgewandten Seiten erhielten außerdem eine Styropur Dämmung.
An Kosten entstanden im Laufe des Winters: 6x11kg Flüssiggas sowie ca. 300kWh. Ich hatte mit bedeuten höheren Kosten gerechnet. Nach dem Ende der Heizperiode musste ich allerdings bei den Kakteen einige Ausfälle feststellen. Bestimmte Arten (Espostoa, Hildewintera) müssen doch bei höheren Temperaturen überwintert werden. Aus Erfahrung wird man klug, so dass empfindlichere Sorten erst gar nicht mehr den Weg ins Gewächshaus finden.

gwh im frühjahr

Kakteenhaus im Frühjahr

Ende März konnte ich bereits bei einigen Pflanzen die ersten Blütenknospen entdecken. Zu Ostern erfreute uns dann der erste Kaktus mit seinen wunderschönen Blüten:

Turbinicarpus panarottoi

Turbinicarpus panarottoi

Es war Turbinicarpus panarottoi. Die "Turbinis" sind eine Gruppe klein bleibender Kakteen mit wunderschönen Blüten. Diese sind öfters größer als ihr Korpus. Hier ein zweiter wunderschöner Turbinocarpus:

Turbinicarpus valdezianus

Turbinicarpus valdezianus

Die artenreichste Gruppe der Kakteen, die Mammillarien, erfreuen uns auch seit ein paar Tagen mir den ersten Blüten.

Mammillaria stella-de-tacubaya

Mammillaria stella-de-tacubaya

Mammillaria stella-de-tacubaya

Während ich die vorhergehenden Pflanzen käuflich erworben habe, stammt die nächste aus der eigenen "Werkstatt". Vor vier Jahren habe ich sie ausgesät. Und jetzt endlich sehe ich die ersten Blüten - bei Mammillaria longiflora.

Mammillaria longiflora

Mammillaria longiflora

Mammillaria longiflora

Seit zwei Tagen blüht der erste Thelocactus. Eine Gruppe kleinbleibender Kakteen mit wunderschönen Blüten.

Thelocactus Hexaedrophorus
Thelocactus Hexaedrophorus


Kommentare:

  1. Oh ja, die Blüten sind schön sehr schön, wenn der Rest nur nicht so stachelig wäre! Das ist auch der Grund warum ich die Kakteesammlung meiner Mutter nach ihrem Tod gaaaaaanz schnell aufgelöst habe. Ich war es leid, die stachleigen Gesellen im Herbst immer in den Keller zu transportieren und im Frühjahr wieder raus. So ein tolles Gewächshaus wie du hat halt nicht jeder, aber das sag ich jetzt ganz ohne Neid! :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Wolfgang, du hast ja beizeiten tolle Blüten vorzuweisen. Meine Kakteen haben in einem unbeheizten Zimmer überwintert, aber da ist von Blüten noch keine Spur. Hat dein Gewächshaus den Stürmen des Winters getrotzt? Ich habe solch ein Exemplar geerbt. Wir haben schon die doppelte Menge an Drahtklammern verbraucht, die Scheiben so weit wie möglich verschraubt. Trotzdem sind wieder zwei vom Sturm rausgedrückt worden und dieses Mal durchgebrochen, sodass ich mir eine andere Lösung einfallen lassen muss. Liebe Grüße Helga

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin zwar auch stolzer Besitzer eines Gewächshauses (noch von der alten Sorte aus Glas), doch meine Kakteen stehen in der Wohnung. Bislang blüht noch keine. Im Gewächshaus halte ich über den Winter u.a. ein Zwergpfirsichbäumchen, dessen Blüte schon vorüber ist und einen Rosmarin, der schon über drei Jahre alt ist und jetzt in der Blüte steht. Ich fotografiere meine Pflanzen auch gerne, wenngleich nichtt dermaßen kunstvoll: http://www.gartenwebcam.de

    AntwortenLöschen
  4. Was für schöne Bilder. Deine Mühen tragen Früchte. So schöne Blüten. Wunderschön.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen