09 Dezember 2007

Rosen und ihre Geschichten - Sutters Gold

In lockerer Folge möchte ich auf das Gartenjahr 2007 zurückblicken. Den Anfang bilden Plaudereien über Rosen und den Geschichten, die hinter ihnen stehen.
Eine meiner ersten und auch schönsten Rosen ist "Sutters Gold"
Sie ist benannt nach Johann August Sutter . Diese beliebte Edelrose wurde 1950 von Swim-Armstrong (USA) eingeführt. Die stark duftenden Blüten sind goldgelb und außen rot überhaucht und blühen reichlich bis zum ersten Frost.
Sie wächst aufrecht und locker, wird etwa einen Meter hoch und eignet sich als dankbare Schnittrose. Leider hält die Blüte nur 2-3 Tage.
Die Resistenz gegen Mehltau ist gut, gegen Sternrußtau muss aber mehrmals behandelt werden.

Sutters Gold  Swim  USA  1950

Wer war Johann August Sutter?
Bei Wikipedia findet man einen sehr umfangreichen Artikel, aus dem ich hier einiges wiedergeben möchte.
Er wurde 1803 in Kandern (Baden) geboren. Wanderte 1834 nach Kalifornien aus, das damals noch zu Mexico gehörte. Seinen riesigen Besitz, den er kolonisierte und vom Vizekönig von Mexico als Besitz erhielt, nannte er Neu-Helvetien. Als auf seinem Land Gold gefunden wurde, brach ein Goldrausch aus, in deren Folge er alles verlor und völlig verarmte. Er starb 1880 in Washington.
Ein Denkmal setzte ihn Luis Trenker mit seinem Film "Der Kaiser von Kalifornien" 1936.

Blogged with Flock

Kommentare:

  1. Oh wie schön, da haben wir ja immer was zu schauen und lehrreich ist es auch!

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Idee und Geschichten zu den Rosen finde ich auch sehr interessant.
    Leider bekommen heute neue Rosen nur noch selten Namen die einem ins schwärmen bringen. Ich gestehe das ich mich beim Rosenkauf auch von Namen verführen lasse.

    AntwortenLöschen