24 Mai 2007

Auf der Pirsch

Heute in aller Frühe , um 4 Uhr ging ich mit meinem Schwager auf die Pirsch. Auf einem Hochsitz harrten wir drei Stunden aus. Er mit Flinte, ich mit Canon EOS. Für mich ein voller Erfolg. Die Flinte musste natürlich ruhen, da die Bilder eindeutig Vorrang hatten.
So etwas Interessantes und Schönes habe ich bisher selten erlebt.

Damhirsch im Duett

Die Augen links!
Zwei Damhirsche genießen die aufgehende Sonne. Bis auf wenige Meter näherten sie sich dem Hochsitz und ließen sich vom metallischen Klicken des Auslösers nicht irritieren.

beschlagene Ricke

Baldiges Mutterglück!
Diese Reh (eine beschlagene Ricke erklärte mir der Fachmann) war dagegen bedeutend aufmerksamer und ergriff bald die Flucht, als es sich gestört fühlte.

Damhirsch auf der Flucht

Gut versteckt, aber doch gefunden!
Diese Damwild Dame lag unweit unseres Hochsitzes im hohen Gras und ergriff erst die Flucht, als wir uns bemerkbar machten.

Kommentare:

  1. Wahnsinn diese Fotos!!!!!! So was Tolles!!!!!! Ich hoffe, dein Schwager hat nicht geschossen!!!!!!
    Auch die Rosen sind einfach herrlich. Sind es Duftrosen?
    Schöne Pfingsten wünsche ich mit vielen tollen Bildern, Christa

    AntwortenLöschen
  2. Das sind ja wirklich gelungene Aufnahmen, so was schönes sieht man sehr selten
    Lis

    AntwortenLöschen
  3. Ja eigentlich sind Rehe schon was besonderes.
    Ich stehe mit ihnen auf Kriegsfuß; fressen sie doch mit Vorliebe meine Rosen. Und es sieht nicht sonderlich schön aus, wenn ich dann einzelne Rosenbüsche einzäune, damit sie wenigstens die Chance bekommen, etwas an Größe zuzulegen.
    Aber damit muß ich wohl leben, da ich direkt am Waldrand wohne. Ich bin froh, daß sie wenigstens meine Stauden in Ruhe lassen.

    AntwortenLöschen