26 Oktober 2012

Das neue Futterhaus

Nachdem unser altes Futterhaus aus Weiden den Vögeln viele Jahre Futter und Unterschlupf lieferte, war es doch etwas brüchig geworden. Also machte sich meine Frau wieder an die Arbeit. Weiden waren noch aus den Vorjahren vorhanden, so dass die Arbeit nach kurzer Vorbereitung (einweichen der Weiden) beginnen konnte. Mein Anteil am Gelingen des Werkes war dabei sehr gering. Musste nur das Grundbrett leimen, aussägen, schleifen und mit Firnis streichen.

Und so sieht das Schmuckstück aus, das sie mit viel Geschickt und Mühe geflochten hat:



Die momentan offenen Seiten werden zum Winter hin noch bis auf einen großen Einflug mit Tannenreisig verflochten. So kann weniger Schnee und Regen das Futter verderben.
Im Hintergrund ist übrigens mein in Folie einepacktes Kakteenhaus zu sehen

Kommentare:

  1. Ein wunderhübsches Futterhäuschen hat da Deine Frau gemacht! Vielen Dank für Deinen Besuch bei mir...schöne Naturbilder hast Du! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Ein echt gelungenes Kunstwerk, sowas würde ich nie im Leben hinbekommen

    LG Lis

    AntwortenLöschen