10 März 2008

Computerunfall

Der letzte EIntrag liegt doch schon recht weit zurück. Kurz danach ereilte mich ein Missgeschick.Ein kratzendes Geräusch meiner Festplatte riss mich aus allen Träumen - kann mir nicht passieren, gibt es nur bei den Anderen, dachte ich bisher.
Nichts ging mehr, weder Windows noch Linux. Die Daten lagen allerdings fast alle auf einer externen Platte. Soweit hatte ich natürlich Glück.
Was nun? Noch am Abend fuhr ich in die Stadt um das defekte Teil zu ersetzen. Danach begann die Arbeit. Erst Windows und ein paar Programme drauf. Dann Ubuntu - ein Linux System aus Südafrika - aus dem Netz geholt. Das dann installiert und nach und nach aus dem Netz vervollständigt. Das dauerte aber viele Tage. Jetzt ist wieder alles ok. Hoffe ich doch.
Aus Schaden wird man klug. Dazu kaufte ich mir noch eine zweite Platte, auf die ich einen Spiegel der ersten überspielte. Hoffe, dass ich jetzt besser gerüstet bin als bisher.
Nach der intensiven Arbeit am Computer waren meine Augen leicht geschädigt, starkes Brennen und Jucken machten mir doch arg zu schaffen. Also wurde der Computer nur kurzzeitig angeschaltet. Die Beschwerden gingen zurück, so dass ich jetzt wieder fit bin.

snapshot3

snapshot1

Zwei Bildschirmfotos des Ubuntu Desktops

Gebloggt mit Flock

Kommentare:

  1. Hab mich schon gewundert dass man gar nichts mehr von dir liest, aber jetzt kennt man ja die Ursache des Übels! Davor habe ich auch immer Angst und das erinnert mich daran wieder mal eine Datensicherung zu machen.
    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Hatte mich auch gewundert, warum schon wieder Blogpause bei Dir war. Das ist ja der reinste Horror, das kann ich Dir absolut nachfühlen. Ich habe mir im letzten Jahr im Februar 2007 auch schon eine externe Festplatte gekauft. Darauf spiegel ich seit dem meine gesamte Festplatte 1 - 2 x im Monat. Außerdem liegen dort alle Fotos, die ich aktuell nicht benötige.
    Gut dass Du alles wieder hinbekommen hast, und das durch Südafrika. Alle Achtung!
    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Oh Gott, wenn meine Festplatte mal den Geist aufgibt, krieg ich die Krätze!! Ich will gar nicht daran denken! Dann ist Stress für mich und den Sohn angesagt. Ich bewundere ja deine IT-Fähigkeiten. Weiterhin viel Erfolg!

    AntwortenLöschen