06 April 2008

Hauswurze (Sempervivum)

Seit vielen Jahren stehen in unserem Garten Hauswurze (Sempervivum). Viele stammen noch aus dem Garten meiner Mutter, die diese auch schon Jahrzehnte pflegte. In den letzten Jahren erweiterte ich diesen Grundstock um weitere kleine Gnubbels. Da ich nicht vorhabe, mich mit ihnen botanisch auseinander zu setzen, achtete ich nicht auf Sorten und deren Namen. Sie gefallen uns auch trotzdem.

Wenn sie einen geeigneten Standort (magerer Boden, keine Staunässe, sonnig) gefunden haben, gelten sie gemeinhin als anspruchslos und sind unverwüstlich. Allerdings sollte man sie nicht überdüngen, das kann zu zu Frost- und Trockenschäden führen.

Falls man Semperviven nicht im Fachmarkt kauft, kann es vorkommen, dass sie in einem nassen Torfgemisch stehen. Diese armen Gesellen sollte man sofort in magere Erde umpflanzen, ansonsten würden sie den ersten Winter nicht überstehen.

Hier eine Auswahl von Semperviven, die sich in meinem Garten wohlfühlen:

Hauswurz (Sempervivum)

Hauswurz (Sempervivum)

Hauswurz (Sempervivum)

Hauswurz (Sempervivum)

Hauswurz (Sempervivum)

Hauswurze (Sempervivum)

Hauswurze (Sempervivum)

Hauswurze (Sempervivum)

Hauswurze (Sempervivum)

U.a. haben wir zwei Baumwurzeln mit Semperviven bepflanzt (siehe die letzten drei Bilder). Dort fühlen sie sich sehr wohl und sind in ihrer Ausdehnung kaum zu bremsen.

Leider habe ich zu dieser Jahreszeit noch keine blühenden Pflanzen.

Gebloggt mit Flock

Kommentare:

  1. Ich oute mich auch als Sempervivenfan, sammle aber erst etwas mehr als zwei Jahre. Du hast schöne Exemplare und die Idee mit dem Baumstamm gefällt mir sehr. Werde ich nachahmen (hoffentlich hast du kein Copyright!!), denn es liegen noch ein paar Ahornstammreste im Garten.
    Einen guten Wochenstart wünsche ich dir und grüsse dich,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Die Wurze in den Baumstämmen sehen ja genial aus. Ich müsste meine auch mal wieder umtopfen, aber erst schau ich am Samstag bei Gaissmayer nach den passenden Begleitpflanzen. Hast du schon mal in Astrantias Blog geschaut? Solltest du als Semperfan unbedingt machen!
    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag diese Knubbels auch sehr.Da ich keinen Garten habe, kann ich mich nicht so bei ihnen "austoben".Aber zwei Schalen,bez.Körbchen habe ich auch mit ihnen gepflanzt und im letzten Jahr blühten sie auch fast alle.
    Liebe Grüße, Christa

    AntwortenLöschen
  4. mit den Semperviven geht es mir ähnlich wie dir. Sie gefallen mir zwar sehr gut und es finden sich mittlerweile auch etliche in meinem Garten, näher auseinandersetzen möchte ich mich aber nicht mit ihnen.
    Dass erste Froschbild ist mal wieder der Hammer.

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ich nicht sowieso schon Fan dieser anspruchslosen Pflänzchen wäre, würde ich es jetzt nach Deinem Post werden. Toll sind sie arrangiert. Auf einem Baumstamm habe ich es noch nie gesehen.
    Tolle Fotos mal wieder!

    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  6. So tolle Bilder. I mag diese Mischung von grün und rot.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Wolfgang.
    Nun mach ich mir schon langsam Sorgen....dein letzter Blogeintrag ist nun doch schon eine ganze Weile her...ich guck nun doch fast jeden Tag auch auf deinen Blog und da fällt mir dann das natürlich besonders auf..mir gehen die tollen Bilder von Blumen und insbesondere die senstionellen Tier-Nahaufnahmen ab....hoff es geht dir gut und du nimmst nur eine kleine Auszeit.
    Wie geht es eigentlich deiner Rekordpflanze vom letzten Jahr? Den Winter gut überstanden?
    Ein schönes WE wünscht
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Wolfgang!
    Vielen Dank für deinen Kommentar auf meinem Blog!
    Nun bin ich beim Gegenbesuch und entdecke wunderbare Naturaufnahmen! Deine Hauswurze erinnern mich daran,daß ich auch welche habe,die ich mit meiner neuen Kamera mal ins Visier nehmen könnte! Dein Post"Wenn Bäume erzählen..." hat mir besonders gut gefallen! Ich denke oft darüber nach wenn mir so ein alter Baum begegnet,was er wohl erlebt haben könnte!
    LG,Ulla

    AntwortenLöschen
  9. Wuenderscoene Semp Photos!!!

    Auch ich bin ein Sempervivum-Fan. Habe cca. 1.700 verschiedene Sempervivum.

    Mein Semp-Blog:

    http://sempervivum.sosblog.com

    AntwortenLöschen