07 Juli 2009

Rehböcke in meinem Fotorevier

Auf meinen täglichen Streifzügen sehe ich fast täglich Rehe. Dabei stellte ich fest, dass die Rehböcke ein bestimmtes Revier bevorzugen. Zu verschiedensten Zeiten traf ich dort immer denselben Bock an. Da ihr Gehörn doch unterschiedlich ist interessierte ich mich dafür. Spießer, Gabler, Sechser und Achter unterscheidet man je nach Anzahl der Verzweigungen.

Hier auf den ersten vier Bildern habe ich meinen "Schönsten" an verschiedensten Tagen und Zeiten aufgenommen. Ein toller Prachbursche!! Wenn er mich sieht, dann schaut er erst einmal längere Zeit auf den Eindringling, geht ein paar Schritte weiter und schaut noch einmal. Danach geht es mit viel Geschrei in die Deckung.

Rehbockgeschichte (2)

morgendliche Begegnung

ich bin der Größte!!!
Einschüchterungsgeste für den Rivalen

Sechser

Auf den folgenden Bildern ein Sechser der noch im Fellwechsel (Winterfell gegen Sommerfell) steht. Besonders schön wirkt sein dunkles Gehörn.

ein stattlicher Sechser

Der Rivale ...
Sturmlauf auf den Rivalen

Sechser II

Rehbock - Sechser




Kommentare:

  1. Endlich gibt es wieder einige schöne Aufnahmen vom Wildwechsel. Ich dachte schon, du bist krank.

    AntwortenLöschen
  2. ein wunderschönes tier und tolle fotos.

    lg

    AntwortenLöschen