07 November 2007

Ein neuer Herrscher über meine Hühnerschar

Als vor einiger Zeit unser Fritzchen krank wurde, hatte ich gehofft, dass es sich wieder geben würde. Er krähte nicht mehr, seine Damen beachtete er kaum und außerdem aß er sehr wenig. Aber es wurde immer schlimmer. Die vom Tierarzt verordnete Entwurmung brachte auch nichts. Man sah, dass er wirklich litt. Am Sonntag fassten wir dann schweren Herzens den Entschluss, ihn nicht mehr leiden zu lassen. Er wurde also geschlachtet. Als ich ihn hochhob, bemerkte ich, dass er bis zum Skelett abgemagert war. Es war wirklich ein schwerer Entschluss.

Hier noch ein Bild aus besseren Tagen.

krankes

Vor ein paar Tagen fiel mir ein Annonce auf, in der ein Züchter Wyandotten anbot. Gestern holte ich einen Hahn und zwei Hennen dieser sehr schönen Tiere von dem Züchter aus Strasburg. Am heutigen Nachmittag machten sie ihren ersten Ausflug ins Grüne. Ich hatte die Kamera parat. Dabei enstanden diese Bilder. Und zu allem Glück schien
zwischen den vielen Regenschauern ganz kurz die Sonne.

Wyandotte Hahn und Henne / Silber- schwarzgesäumt

Wyandotte Henne / Silber- schwarzgesäumt

Wyandotte Hahn / Silber- schwarzgesäumt

Die Zuchtform nennt sich silber- schwarzgesäumt. Wyandotten sind mittelschwere Hühner mit nach hinten ansteigender Rückenlinie, Rosenkamm und gelben Läufen. Sie stammen aus den USA, wo sie 1883 als Rasse vorgestellt wurden. Es gibt sie in unzähligen Farbschlägen. Noch beliebter als die großen Wyandotten, bei denen der Hahn ein Gewicht von Hahn 2,5 bis 3,5 kg und die Henne 2,0 bis 3,0 kg erreicht, sind die Zwegwyandotten.
Ich hoffe, dass sie sich schnell eingewöhnen und wir viel Freude an den Neuen haben werden.

Blogged with Flock

Kommentare:

  1. Wirklich wunderschoen!
    Viel Spass damit u viel Glueck.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin mir sicher das sich die neuen in deinem Hühner Paradies wohl fühlen werden.
    Schade das ich nicht wusste das du in Straßburg warst, hätten wir uns ja fast persönlich kennen lernen können.

    AntwortenLöschen
  3. Diese neuen Gäste sind wirklich hübsch! Die Feder sind erstaunlich.
    Ich wünsche Dir viel Spass mit den!

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Hühner, viel Freude damit
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  5. Armes Fritzchen. Aber nun hat er es ja überstanden. Eure Entscheidung war sicher richtig.

    Prachtvolle neue Tiere habt Ihr Euch jetzt nach Haus geholt. Sie können vielleicht Fritzchen nicht ersetzen aber Freude durch ihre Anwesenheit sicher allemal verbreiten.

    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Wie alt ist Fritzchen denn geworden? Eigentlich landen Hühner ja immer in irgendeinem Topf, dabei kann ich verstehen, wenn man als Mensch eine Bindung zu ihnen aufbaut und sie dann gar nicht mehr verspeisen will. Ich rede aus Erfahrung , wir hatten mal Seidenhühner und Zwergwyandaotten. Ich denke noch gerne an ihre hübschen kleinen Frühstückseier zurück und wie sie mich im Garten immer begleiteten, es waren ja immmer nur Hahn mit zwei Hennen...
    Deine neuen Wyandotten sind ja besonders schön gezeichnet, ich wusste nicht, dass es bei dieser Rasse noch Variationen gibt. Viel Freude mit ihnen.

    AntwortenLöschen
  7. Das sind ja wirklich wunderschöne, prachtvolle Tiere!!! So eine tolle Federzeichnung.Ich drücke die Daumen, dass sie sich schnell einfügen.
    Einen schönen Wochenanfang, Christa

    AntwortenLöschen
  8. Das sind die schönsten Hühner, die ich je gesehen habe..Pass gut auf sie auf..
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  9. Das sind wirklich wunderschöne Tiere!!Sie sehen aus wie gemalt.
    Viel Freude mit ihnen wünsch ich dir.

    AntwortenLöschen
  10. Wow, sind das wunderschöne Tiere! Ich kann mich nicht erinnern, schon einmal so schöne Hühner gesehen zu haben. Aber Fritzchen hatte auch ganz prächtiges Gefieder.
    Ich bin quasi mit Hühnern aufgewachsen und bedaure sehr, dass ich nicht genug Platz dafür habe.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  11. Schade um Fritzchen, er war wirklcih ein Prachtbursche.
    Die Neuankömmlinge sehen aber auch nicht unsauber aus. Das silber schimmernde Gefieder kommt bei deinen Fotos echt gut rüber.
    Apropos Fotos. Das Foto von der Möve. Na aber hallo kann ich da nur sagen. Einsame Spitze!
    Es war wie immer ein wahrer Augenschmaus auf deiner Seite zu schmökern.
    LG Manu&Schmusibu

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Wolfgang,
    so schöne Hühnere habe ich noch nie gesehen, sehr schön. Gut, ich habe mich noch nie sooo mit Hühnern beschäftigt, muß nun mal öfter bei Dir reinschauen. Tolle Fotos, von solchen Vogelfotos kann ich nur träumen, mein Schwerpunkt liegt mehr im Makrobereich. Um so exellente Bilder zu bekommen, müßte ich mir eine neue Kamera kaufen, die in beiden Berteichen super ist, eine Kostenfrage.
    Lieber Gruß
    von Edith von der naturwanderer - Seiteqzqdfzxs

    AntwortenLöschen