20 November 2009

Eisvogel - Vogel des Jahres 2009

Nach langer Zeit schien heute endlich wieder die Sonne, so dass es mich in mein Fotorevier "Stargarder Bruch" zog. Schon seit längerer Zeit bin ich dort auf der Jagd nach dem Eisvogel. Bisher aber immer erfolglos. Ich zog also ohne große Erwartungen los.
Am Gätenbach, der am Rande des Bruches fließt,  tummelten sich unzählige Stockenten. Einige standen auf der Böschung und sonnten sich. Jetzt, da die Erpel wieder ihr farbenprächtiges Prachtkleid tragen, sind sie immer wieder fotogen.

Stockentenerpel

Ein paar Meter weiter ragt von der anderen Seite ein Baum über den Bach. In einem Zweig dich über dem Wasser sah ich etwas Buntes. Ein Eisvogel!!! Langsam schlich ich mich näher und machte immer wieder Fotos. Der doch sonst recht scheue Vogel störte sich nicht an meinem Tun, so dass ich recht nah herankam. Danach flog er in den hinteren Teil des Baumes.

Eisvogel - Vogel des Jahres 2009

Ich ging also erst einmal weiter, um nach anderen Vögeln zu schauen. Allerdings zog es mich immer wieder magisch in die Nähe des Baumes. Zu meiner großen Freude posierte Eisi dort wieder. Dieses Mal aber etwas höher in den Zweigen. Er wechselte mehrmals seinen Platz, flog aber nicht weg.

Eisvogel - Vogel des Jahres 2009

Eisvogel - Vogel des Jahres 2009


Kommentare:

  1. Hallo Wolfgang, man ist das klasse, dass Du den Eisvogel so toll vor die Linse bekommen hast. Ich habe noch nie einen in freier Natur gesehen. Und so schöne Bilder. Ist schon toll, auf dem 1. Foto sieht ist er königsblau am Köpfchen. Auf den beiden anderen eher smaragdgrün. Tolle Bilder von fantastischer Qualität!!!
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. ... noch mal ich, ich sehe, Du hast meinen neuen Link noch nicht, hast noch den day after day blog gespeichert. Meine neue Url ist:
    http://gardencatsandcrafts.blogspot.com
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  3. So ein tolles Blau habe ich selten gesehen - einmalig scharfes Photo! Übrigens hast du ein Männchen photographiert - die Weibchen erkennt man an dem rötlichen unteren Teil des Schnabels. Scherzhaft sagt man, sie benutzen einen Lippenstift!

    AntwortenLöschen
  4. Eisi hast du ja mal wieder super eingefangen. Ich konnte sie schon zwei mal in freier Wildbahn beobachten. Einmal in einem Naturschutzgebiet in der Türkei und zu meinem erstaunen an einem Bach mitten in einer Stadt hier in Deutschland.
    Liebe grüße Susanna

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Wolfgang!
    Ich glaube es kaum: du hast einen Eisvogel "erwischt"!!! Wie toll!!! Und die Bilder wieder mal von allerbester Qualität. Ein wunderschöner Vogel.
    Liebe Grüße, Christa

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöner Blog !

    Herzliche Grüße
    www.BottropLive.Blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Wolfgang
    traumhaft was da eingefangen wurde.
    Bei uns an NOKanal sind am Schirnauer See auch Eisvögel.Finde die sehen aus wie von innen beleutet.
    einen lieben Gruß vom katerchen

    AntwortenLöschen
  8. Ein traumhaft schöner Vogel, den würde ich gern mal in natura sehen.
    Aber ich bin ja schon ganz begeistert, dass wir einen Kleiber haben, der Katzen-Trockenfutter anscheinend gerne mag. Nur solche Bilder werden wir auch von ihm nie hinbekommen ...
    LG Silke

    AntwortenLöschen