19 November 2008

Die Ivenacker Eichen


Viele Legenden ranken sich um die mächtigen Eichen unweit des mecklenburgischen Dorfes Ivenack. Sie sollen über 1000Jahre alt sein, die mächtigsten Eichen Deutschlands ja sogar Europas sein. In einer vor Jahren umgebrochenen Eiche, soll der damalige Graf den berühmten Hengst Herodot vor den Napoleonischen Truppen versteckt haben. Da er sich durch sein Wiehern verriet wurde er als Kriegsbeute genommen. Wir kennen ihn alle als Hengst, auf dem Napoleon ritt. Nach den Kriegen kehrte er wieder nach Ivenack zurück.
Viele von den Eichen stehen noch heute und strotzen vor Gesundheit. Andere haben ihr Leben beendet oder fristen ihre letzten Tage.

1000 jährige Eiche in Ivenack (PiP)

Wandertag 1967 - Ivenacker Eichen

Wandertag mit meiner 7. Klasse ca. 1967 - hier ermitteln wir den Umfang (ca.11m)

Baumwurzel

Anfang des letzten Jahrhundertsgab es noch zwölf dieser Rieseneichen. Von einigen sind nur noch Reste, wie diese riesige Wurzel übrig.


1000 jährige Eiche in Ivenack (PiP Winterbild)

Ivenacker Eichen

Diese Aufnahme entstand im letzten Jahr zu Weihnachten

Einige Angaben zu dieser mächtigen, uralten Eiche: Durchmesser (in Brusthöhe) 3,49 m, Höhe von 35,5 m, Holzvolumen von ca. 180 Kubikmeter, Alter von ca. 1.000 Jahren gilt als gesichert.



Kommentare:

  1. 1000 Jahre, mein Gott was wird sie alles erlebt haben. Kriege, Mord, Todschlag, Kultisches aber sicher auch Liebespaare die sich darunter ewige liebe geschworen haben und vielleicht auch gleich noch für den erhalt Homo sapiens sorgten.

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Bild von den "Dicken Eichen" ist voller Erinnerungswert an eine abwechslungsreiche Jugendzeit. Kannst Du auf dem Bild mit den Kindern noch erkennen, wer da die Arme ausbreitet?

    AntwortenLöschen
  3. Junge, Junge, was sind das mächtige, alte Bäume!!! Wahre Prachtexemplare!!
    Ein gemütliches 1. Adventswochenende wünsche ich dir und viele Grüße, Christa

    AntwortenLöschen
  4. Beeindruckend! Wow! So alte Bäume und welch ein Umfang sie haben! Wenn die Eichen doch erzählen könnten....
    Wünsche dir gesegnete, frohe Weihnachtstage und grüsse dich,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Eine schöne weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr möchte ich Dir noch senden. Ich freue mich schon auf deinen nächsten Beitrag

    AntwortenLöschen
  6. Hallo wolfgang!
    Es ist ja nie zu spät für gute Wünsche, deswegen: Alles Gute für 2009!!!
    Ich hoffe sehr, bei dir und deiner Familie ist alles in Ordnung. Man liest ja gar nichts mehr von dir.
    Liebe Grüße, Christa

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Wolfgang!
    Langsam fange ich an, mir große Gedanken zu machen. Man hört nichts mehr hier von dir. Ich hoffe, es geht euch gut.
    Viele herzliche Grüße, Christa

    AntwortenLöschen